Zum Inhalt springen

Research Summit Series #3

Making Digital Heritage Multisensory - Strategies and Political Impact

Unter dem Titel „Making Digital Heritage Multisensory – Strategies and Political Impact” lädt die Donau-Universität Krems internationale ExpertInnen, Forschende, Studierende und die interessierte Öffentlichkeit ein. Die Keynote-Speaker der Research Summit Series #3, Prof. Dr. Sarah Kenderdine und Prof. Dr. Hiroshi Ishii, werden über experimentelle Museologie und die Herausforderungen digitaler Inhalte im Ausstellungsbetrieb referieren.

International führende ExpertInnen für digitale Kunst, Museologie, Kulturerbe, Kunstgeschichte und Computerwissenschaften werden die wichtigsten Themen der Kunst im digitalen Bereich vorstellen. Sie erörtern die Zukunft der GLAM-Institutionen (Galleries, Libraries, Archives, Museums) in Hinblick auf die soziokulturelle Transformation durch digitale Technologien. Prof. Hiroshi Ishii und Prof. Sarah Kenderdine werden die Keynotes halten. Teilnehmer der anschließenden Podiumsdiskussion sind Prof. Oliver Grau, Prof. Ryszard Kluszczyński und Prof. Morten Søndergaard. Sie sprechen über digitale Kunst als kulturelles Erbe innerhalb und außerhalb von Museen und die gesellschaftliche Rolle der Kunst, die zentrale Fragen der Gegenwart an der Schnittstelle von Wissenschaft und Technologie thematisiert. Wie werden und müssen sich Museen wandeln, um der Entwicklung gerecht zu werden?

Weitere Informationen unter: www.donau-uni.ac.at/researchsummit
Um Anmeldung per E-Mail an zbw@donau-uni.ac.at wird gebeten. Die Veranstaltung wird in englischer Sprache abgehalten.